Myth buster Series #6 Süßstoffe sind schlecht für dich

  • Geschrieben von Patrick Neukirch 20 Okt
  • 0 Kommentare

Myth buster Series #6 Süßstoffe sind schlecht für dich

Nein, sind sie nicht!

Es gibt nämlich einige Dinge, die tödlich sein könnten.

Eine Überdosis Wasser

Ein Maschinengewehr

Ein Hai

Aber keine Süßstoffe!!!

Nun, ich werde mich jetzt nicht mit gehobener Brust hinstellen und behaupten Süßstoffe wären gesund…aber es gibt keinen Grund sie zu vermeiden, vorausgesetzt du setzt diese so ein, wozu sie auch gemacht wurden! Ich meine damit, dass du nicht die tägliche Höchstdosis überschreitest, gleichzeitig aber auch eine ausgewogene Diät durchführst!

Woher stammt dieser Mythos?

In der Evolution der „Ich esse so natürlich wie möglich“ –bewegung begannen „Clean eater“ alles zu hassen was künstlich hergestellt wurde und demnach auch nicht bei 3 auf dem Baum ist. Sie verachten den künstlichen Herstellungsprozess, behaupten die Chemikalien wären tödlich und sind der Meinung, dass unser Körper nicht dafür gemacht sei Süßstoffe zu verarbeiten und zu verdauen!

Interessant….wo geht denn der ganze Süßstoff dann hin? Langsam erschließt sich mir die Bedeutung des „Zuckerpopo“. 😛

Einige Studien haben herausgefunden, dass Süßstoffe gefährlich sein könnten. Die gleichen Studien denken auch, dass EMS-Training das neue super Mittel gegen Fett und einem Mangel an Muskelmasse sei.

ABER

Diese Studien wurden an Nagern durchgeführt! Jetzt sind diese Studien natürlich nicht ganz über den Haufen zu werfen, allerdings sollte man immer in Betracht ziehen, dass Ratten und Mäuse eine Lebensdauer von ca. 2 Jahren haben. Sie verstoffwechseln Fett ungefähr 10x so schnell wie Menschen und daher arbeitet deren Verdauungstrakt auch gänzlich anders!

Doch damit nicht genug! Mindestens eine von drei Dingen stimmte nicht in den Studien!

Den Nagern wurde Süßstoff eingespritzt (gewöhnlich in das Gehirn).
Den Nagern wurde ihr Darmbakterium entfernt, bevor die Experimente mit ihnen stattfanden.
Sie haben unnagerliche Dosen an Süßstoffen erhalten – Dosen in einer Höhe, die ein Mensch niemals verzehren könnte. Stell dir vor du müsstest 9000 Liter Cola Zero auf Ex trinken. Das macht es ungefähr vergleichbar.
Ich weiß ja nicht wie ihr das macht, aber ich renne nicht mit einem Tropf voll Cola Zero rum.

Zu erwähnen, dass die Ergebnisse dieser Studie reiner spekulativer Mist sind, die auf Menschen so gut wie gar nicht übertragbar sind, ist denke ich an dieser Stelle überflüssig.

Hoc est, dass diese Studien so weit von unserem Konsumverhalten entfernt sind, dass sie keine wirkliche Evidenz aufweisen.

Klar ist auch, dass das ASK (Anti-Süßstoff-Kommando) sich diese Studien zu ihrem Nutzen auseinander pflückt. Es werden dann einzelne Zitate aus den Abstracts herausgezogen, die zur Unterstützung ihrer nichtigen These dienen sollen.

Was sagt die Wissenschaft wirklich dazu?

Solch unnütze Studien, wie die eben genannte oder die von der Logik: Korrelation = Kausalität, liefern natürlich eine Menge Daten, die jene Anti-Süßstoff These unterstützen.

ABER

Wenn man auf die aktuelleren Ergebnisse schaut, dann sieht das alles schon ganz anders aus.

(Mit den Zahlen (1), (2) und (3) habe ich die jeweiligen Referenzen dargelegt, die ihr gerne näher betrachten könnt.)

„Es gibt derzeit keine Studien, die irgendeine Form von gesundheitlichen Risiken durch den Konsum von süßstoffhaltigen Getränken bestätigen. Diese Getränke (definiert als kalorienarm, gesüßt mit Aspartam, Sucralose, Acesulfam oder anderen niederkalorischen Süßstoffen) beeinflussen nicht die Gesundheit, das Wohlbefinden oder die Körperkomposition.

Es gibt keine Belege dafür, dass diese Getränke den Fettabbau mindern oder den Insulinausstoß in lebensgefährliche Höhen treiben. Aktuelle Studien, die einen Zusammenhang von gesundheitlichen Beschwerden und kalorienarmen Getränken aufweisen, wurden unter unterschiedlich hohen Kalorienzufuhren durchgeführt. Überschüssige Kalorienzufuhr korreliert mit vielen gesundheitlichen Beschwerden.“ (1)

„Zahlreiche Studien belegen, dass Süßstoffe in limitierten Mengen allgemein als unbedenklich gelten, ebenso für schwangere Frauen.“ (2)

„Studien, die die Wirkung einer Substanz auf die Entstehung von Krebs untersuchen, haben keine eindeutigen Gemeinsamkeiten im menschlichen Körper herausgefunden. Gleichzeitig zeigten Studien anderer FDA-getesteten Süßstoffe keine eindeutigen Ergebnisse im Hinblick auf die Entstehung von Krebs im menschlichen Körper.“ (3)

Machen Süßstoffe nicht fett?

Ahh, das alte Korrelation = Kausalität Argument zeigt sein böses Gesicht!

Übergewichtige Menschen neigen dazu künstliche Süßstoffe in großen Mengen zu verzehren, was jedoch nicht bedeutet, dass Süßstoffe zu einer Gewichtszunahme führen.

Sicherlich besitzen solche Produkte Kalorien, diese sind jedoch vernachlässigbar im Vergleich zu den vollkalorischen Originalprodukten.

Einige anekdotisch angehauchten Studien behaupten, dass ein hoher Konsum von Süßstoffen zu einem erhöhten Hungergefühl führt und demnach die Menschen dazu bringt mehr zu essen. Ich sehe da überhaupt kein Problem, denn selbst wenn dem so ist, ist nicht der Süßstoff an sich schuld, sondern die Unfähigkeit einer Person auf dieses Gefühl adäquat zu reagieren.

Wenn man seine Kalorien und Makronährstoffe im Blick hat, dann gibt es keinen Grund sich Sorgen zu machen! Wenn du Heißhunger hast, dann ist es in jedem Falle besser zu einer Cola Zero zu greifen, als nach dem Stück Kuchen!

Praxisempfehlungen

Wenn du keine Süßstoffe konsumieren möchtest, dann tue es nicht. Jedoch gibt es keinen Grund andere für dessen Süßstoffkonsum zu demonisieren.

Sei dir bewusst, dass dir Süßstoffe nichts böses antun werden, es sei denn es bestehen medizinische Kontraindikationen.

Sie in eine funktionierende Diät zu integrieren kann sogar sehr sinnvoll sein, da sie Geschmack in deine Mahlzeiten bringen, ohne den Kaloriengehalt zu erhöhen.

Zu guter Letzt, nur weil sie keine positiven Effekte herbeiführen, heißt das nicht, dass sie schlecht sind. Du musst jetzt auch nicht raus gehen und anfangen Süßstoff zu essen, wenn du es bisher auch nicht getan hast.

ABER

Süßstoff wird dich nicht dick machen, es ist nicht schlecht für dich und es wird dich auch sicherlich nicht früher ins Grab bringen, denn das sind alles Mythen!

Ps: Hier die Referenzen, falls mir jemand nicht glauben sollte.

(1) http://examine.com/faq/is-diet-soda-bad-for-you/

(2) http://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/nutrition-and-healthy-eating/in-depth/artificial-sweeteners/art-20046936

(3) http://www.cancer.gov/about-cancer/causes-prevention/risk/diet/artificial-sweeteners-fact-sheet

Bis zur nächsten Mythbuster Series!

Dein Patrick 😉

Kommentare 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.